Ciutadella im Menorca

Der Besuch des bezaubernden Ciutadella ist einen einzigartige Gelegenheit, die Stadt kennen zu lernen, die Hauptstadt der Insel und aristokratisches Zentrum bis zur britischen Herrschaft war.

Das Innere der Ortschaft weist als Anziehungspunkte einige Herrenhäuser auf, die vom Glanz vergangener Zeiten zeugen. Deshalb ist es empfehlenswert, den Wagen zu parken und sich in der Altstadt treiben zu lassen, um die wichtigsten Paläste des 17. und 18. Jh. kennen zu lernen, den Reichtum ihres Inneren und den Lebensstil des alten Adels. Im Sommer gibt es kulturelle Führungen durch die Stadt, allerdings sind viele dieser einzigartigen Gebäude der Öffentlichkeit verschlossen oder haben sehr restriktive Öffnungszeiten. Vom Platz Born aus losgehend, dem vitalen Mittelpunkt der Stadt, kann man das Rathaus erreichen, untergebracht im alten Real Alcäzar aus dem 19. Jh. mit seinem eklektischen Stil. In der Umgebung des Platzes befinden sich ebenfalls die bedeutendsten Herrenhäuser von Ciutadella. Hervorzuheben sind der Palast des Grafen von Torresaura, der Palacio Salort, nur samstags im Sommer zu besichtigen; und der Palacio Olivar, von dem man nur eine Ansicht der Fassade erhalten kann, denn als ständiger Wohnsitz der Familie ist er nicht zu besichtigen. Von diesem Punkt aus ist der Zugang zur Kathedrale sehr leicht. Unmittelbar danach befinden sich Ses Voltes, eine ausgedehnte Einkaufszone, wo nicht nur die Geschäfte bemerkenswert sind sondern auch die Bögen, welche die Straße säumen. Inmitten dieser Gassen können wir die Kirche Roser besuchen, die heute als Ausstellungssaal benutzt wird und das Kloster "dels Socors", wo das Diözesanmuseum untergebracht ist. Während des Sommers werden im alten Innenhof des Klosters Konzerte veranstaltet, man kann es besichtigen, aber die Kirche ist das ganze Jahr über geschlossen.

Ciutadella Rathaus
Ciutadella Rathaus
Der Hauptplatz der Stadt ist die hoch über dem Hafen gelegene Plaça des Born mit dem Rathaus, das auf den Alcázar, die Burg des maurischen

Für diejenigen der Besucher, die lieber Sonne und Meer genießen möchten, hat Ciutadella die schönsten unberührtesten Strände der ganzen Insel. Der Zugang zu ihnen ist sehr kompliziert, denn die Wege sind nicht asphaltiert und überqueren an vielen Stellen Privatgrundstücke. Aus diesem Grunde ist es empfehlenswert, sie auf dem Seeweg oder zu Fuß aufzusuchen, eine Anstrengung, die allein lohnend ist, um die schönen Naturgebiete zu sehen, welche die Westküste bietet. Nimmt man die Straße Me-1 Richtung Maö und bewegt sich dann weiter auf Landwegen, kann man die wunderschönen Buchten mit feinem Sand von Son Saura und Es Talaier finden.

In wenigen Minuten Entfernung entlang der Küste kann man das klare Wasser der Buchten En Turqueta und Macarella genießen, zwei der von denjenigen, die diese Zone frequentieren, meistgeschätzten Buchten. Am anderen Ende, Überdieselbe Me-1 in Richtung Norden und Landwege erreicht man Cala Pilar, die isoliert ist, weil sie in einer wenig bewohnten Gegend liegt und die Entfernung, die man zu ihr vom Parkplatz aus zurücklegen muss, größer ist. Zu ihrer Linken entdecken wir Cala Carbö, einen kleinen Kieselstrand zwischen Falten des Terrains, was bewirkt, dass der Zugang vom Meer aus der empfehlenswerteste ist. In derselben Richtung und entlang der Küste sich bewegend findet man eine Reihe von Stränden, bestehend aus Gran und Petita de Algaiarens mit der benachbarten Ses Fontanelies, die ein vorzügliches Beispiel einer der unberührtesten Gegenden des Nordens von Menorca ist, Strände die zum Bad einladen wegen ihrem sauberen Sand und dem klaren Wasser.

Demgegenüber ist die leichte Zugänglichkeit der Strände in der Nähe von Ciutadella hervorzuheben. So bereitet die Straße Me-24, die in Ciutadella ihren Ausgang nimmt und die südwestliche Küste entlang führt, dem Reisenden angenehme Überraschungen. Die erste Station ist Cala en Brut, eine schmale Bucht mit gebauten Plattformen für die Badenden. In wenigen Minuten findet man eine der meistbesuchten Buchten der Insel, Cala en Blanes, weniger schmal und langgestreckt als die erste aber sehr nahe der Stadt gelegen. Ganz in der Nähe stößt man auf Santandria, die von den Einwohnern Ciutadellas traditionell benutzte Bucht.

  • Kommentare und feedback
  • Thomas
    Thomas

    Im Einklang mit der Altstadt bietet der Hafen ebenfals Winkel von großer Schönheit, wie den Wehrturm Sant Nicolau. Wenn man eher das Nachtleben bevorzugt, solte man das andere Ende des Hafens aufsuchen, wo sich eine Unzahl von Diskotheken, Bars und Restaurants befindet.

    10 Oktober 2014
Die Website verwendet Cookies gemäß den Einstellungen Ihres Browsers. [ok]